Chicago 

Bevor ich hier auch nur ein Wort über mein wunderbares Wochenende verliere, muss ich kurz was zu meinem letzten Post ergänzen:

Und zwar hat meine wunderbare Cousine Karo (nein, ich werde dich hier nicht als Lieblingscousine erwähnen, denn ich habe bakanntlich mehr als nur eine – im Gegensatz zu dir) mir ein Päckchen zukommen lassen mit einem wunderschönen, selbstgebastelten Adventskalender, welchen ich kreativ mit Haargummis an einer Lichterkette in meinem Zimmer befestigt habe.

Super romantisch – findet ihr nicht auch? ich jedenfalls liebe diese Atmosphäre im meinem Zimmer! Nur wird es mit jedem Tag ungemütlicher, weil die Päckchen so schön an der Lichterkette aussehen.

DANKE DANKE DANKE KARO! Du hast mir die beste Vorweihnachtszeit abroad beschert! 

Eigentlich mein Lieblingsbild vom Wochenende.

 

Chicago
So, nun also zu meinem wunderbaren Wochenende in Chicago. Das Wochenende begann erstmal damit gut, dass ich meine liebe Janina wieder gesehen habe! Wir sind damals am selben Tag in New York angekommen und haben uns direkt gut verstanden. Leider ist sie dann weiter zu ihrer Gastfamilie nach San Francisco. Trotzdem haben wir immer guten Kontakt gehalten und Schlussendlich einen Trip nach Chicago und den Reisemonat gemeinsam geplant!! 🤗
Da wir relativ gleichzeitig gelandet sind, war die Freude am Flughafen groß und es ging für uns gemeinsam mit einem uber ins Hostel. Dort angekommen konnten wir zu unserer Überraschung direkt auf das Zimmer (wir waren weit vor Eincheck-Zeit da). Nach einer kurzen Verschnaufpause (und einem kleinen Umzug in ein anderes Zimmer, da unsere Heizung nicht ganz intakt war) ging es dann auch schon weiter in Richtung Innenstadt, die dank perfekter Lage des Hostels super zu fuß zu erreichen war. Auf dem Weg kamen wir an einem kleinen, aber feinen – und vor Allem DEUTSCHEN – Weihnachtsmarkt vorbei

Hier durfte ich direkt meine Leibspeise spotten französische Crêpe 😍 ein MUST HAVE für mich! Ich war direkt die erste in der Schlange und konnte kurz darauf mein erstes vernünftiges Crêpe nach über 8 Monaten genießen!

SCHMECKT!!!

Da dieser Weihnachtsmarkt aber einfach ZU verlockend für den deutschen Gaumen war, haben wir noch etwas mehr Zeit und Geld investiert. In Kinderpunsch/Glühwein, Leberkäse(!!!) 😍, Lebkuchen und gebrannte Mandeln.

Nürnberger Kinderpunsch – mitten in Chicago

Janina und ich bei einer warmen Stärkung

LKW 😍

Irgendwann, als wir eine gute Dosis deutsch hatten, waren wir bereit nun auch endlich CHICAGO zu erkunden.

Chicago hat ein paar typische Spots für Touristen, welche wir natürlich ganz brav abgeklappert haben! (Bilder sagen mehr als Worte)

Janina und ich an der Chicago Birne, ähh…BOHNE!!

Let’s relax 103 floors above the streets of Chicago

Wenn man so runterschaut ist das ganz schön hoch..😱🙈

Viel besser 💪

10 Minuten später: Eigentliche Sicht vs. Wolken ☁️

Chicago Skyline – Wolken all inclusive 💁

Fazit von Chicago: leider war es nicht die optimalste Jahreszeit, trotzdem konnten wir alle wichtigen Sachen sehen/besuchen und hatten ein wunderbare Wochenende! Hätte ich die Zeit und das Geld, würde ich Chicago garantiert nochmal im März besuchen – wir werden sehen. Aber eines Tages werde ich auf jeden Fall wieder kommen! Danke Chicago ❤️

onelittlesandlife ♡

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s