3er Pack!

Finally!
Herzlich Willkommen auf meinem ersten richtigen Blogbeitrag 🙂 Dieser sollte eigentlich schon seit 2 Wochen online sein aber leider habe ich diesen Beitrag immer in der Bahn nach der Arbeit geschrieben & wollte ihn zuhause mit WLAN hochladen. Allerdings habe ich schlauer Weise immer wieder alle meine Apps (Doppelklick iPhone Homebutton) geschlossen 😀 #daumenhoch dementsprechend waren meine Entwürfe des Öfteren einfach futsch. Miste. 😀 –immerhin habe ich aus diesen Fehlern gelernt & weiß jetzt, dass man auch bei WordPress Entwürfe schreiben & speichern kann. Chacka!
Naja, jedenfalls soll das hier jetzt dann endlich ein Blogbeitrag werden über ein paar Erlebnisse aus den letzten Tagen :)! Ich habe nämlich endlich, endlich meine Ausbildung zur Industriekauffrau beendet & bin fertig mit meinen gesamten Bewerbungsunterlagen für das Au Pair Abenteuer :))! Einen Dreiteiler:

  1. Oh yes, I did it! – Ausbildung erfolgreich abgeschlossen! 🙂
  2. Tat gar nicht weh – Au Pair-Interview
  3. Auf dem Weg nach Amerika – die Bewerbungsunterlagen

Oh yes, I did it!
Also: Am 20.01.2016 habe ich meine Ausbildung zur Industriekauffrau nach 2,5 Jahren (ein halbes Jahr früher, als geplant *stolz*) abgeschlossen. Das Gesamtergebnis wurde mit einer 3 benotet, womit ich sehr, sehr zufrieden bin :)! Die Ausbildung ist eine super Grundlage für meine berufliche Zukunft, obwohl es wahrscheinlich nicht genau der Beruf für mich ist. Grundlage ist Grundlage & die kann mir keiner mehr nehmen (oh man, ich klinge schon wie meine Mutti :D). Ich kann jetzt also nicht nur den üblichen Bürokram, sondern z.B. auch Lagerkennziffern, Bestellmengen & Bestellhäufigkeiten berechnen.

Mein Ausbildungsbetrieb hat mich nun bis Ende März übernommen & ich hoffe, dass ich bis dahin entweder den genauen Ausreisetermin in mein Abenteuer kenne, wenn nicht sogar schon ausgereist bin. J

Tipp: Solltest du auch bereits eine abgeschlossene Ausbildung haben & danach ins Ausland gehen wollen, erkundige dich am besten vorher bei der Bundesagentur für Arbeit! (so habe ich es gemacht) Bitte vertraue nicht auf diese Aussage! Sie könnte veraltet oder in ihrer Richtigkeit eingeschränkt sein!!!: Als ich mich erkundigt habe, was ich vor dem Auslandsjahr machen muss & was zu berücksichtigen ist, wurde mir empfohlen mich mindestens EINEN Tag Arbeitslos zu melden! Ansonsten habe ich nach ÜBER 12 Monaten im Ausland keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Melde ich mich mind. 1 Tag Arbeitslos, habe ich (nach der Ausreise/Abmeldung) bei Widereinreise nach max. 4 Jahren Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Solltes du weitere Fragen bezüglich meiner Ausbildung, dem Ablauf oder den Prüfungen haben, will ich dir gerne auf Kommentare oder Mails antworten 🙂 schreib mir einfach!

 

Tat gar nicht weh – Au Pair-Interview
Nachdem ich meine Ausbildung, all den Lernstress & die Prüfungen nun also hinter mir gelassen habe, konnte ich mich voll&ganz auf meine Au Pair Bewerbung konzentrieren. Die wurde kurze Hand mit einem Video vervollständigt & dann mit einem Interview Termin abgerundet. Das Interview hatte ich am 28.01.2016 ganz in der Nähe meiner Arbeit in Hamburg, sodass ich dieses mit meinem Heimweg verbinden konnte. Jetzt – wahrscheinlich die spannendste Antwort – zu der Frage: Wie läuft so ein Interview ungefähr ab/wie kann ich mir so ein Interview vorstellen?!
Wie bereits erwähnt tat es gar nicht weh 🙂 Ich persönlich war natürlich super nervös, habe mich aber nicht großartig darauf vorbereitet (etwa Englisch sprechen mit meinem Freund oder nachschlagen von Vokabeln) ich bin einfach nach der Arbeit spazieren gegangen & habe mich auf den Weg zu der Adresse gemacht. Im Grunde genommen ist das Interview nur noch einmal dafür da, selber Fragen zu stellen & über das zu reden, was du sowieso schon in deinem Au Pair Room beantwortet hast. 🙂 Vieles davon einfach auf Englisch.

Also zuerst durfte ich ein bisschen über mich erzählen. Was ich so mache, Ausbildung, Hobbys, Familie… danach kamen ein paar Fragen zu meiner Erfahrung mit Kinderbetreuung. Ich persönlich habe ca. 3.000 Stunden gesammelt in den vergangenen 8 Jahren, wobei nur die ab meinem 14. Geburtstag zählen – also in 6 Jahren. Davon habe ich dann ein bisschen erzählt. Wie ich auf die Kinder aufpasse, wann, welche Aufgaben ich habe & wie ich die Kinder beschäftige. Damit auch du ein bisschen mehr über meine Erfahrungen der Kinderbetreuung erfährst, werde ich in den nächstens Tagen einen Blog nur darüber schreiben 🙂 nachdem ich ein wenig auf deutsch erzählt habe, kamen die Fragen auf Englisch. Ich kann mich leider nicht an alle erinnern aber dann würde ich auch alles vorweg nehmen. Hier die Fragen, an die ich mich am besten erinnere:

  1. Why do you want to become an au pair? -weil ich ein totaler Familienmensch bin & mich um Kinder kümmere, als wären es meine eigenen. Ich habe sehr viel Erfahrung in der Kinderbetreuung durch viele Jahre Baby Sitten. Ich liebe es, Zeit mit Kindern zu verbringen & bin für alle Aktivitäten mit der ganzen Familie zu haben…
  2. Why should a family choose you as their au pair? -die Familie sollte mich als ihr Au Pair nehmen, wenn sie eine zuverlässige, aufgeschlossene, warmherzige, abwechslungsreiche & kreative große Schwester für ihre Kinder sucht. Sie sollte sportlich sein & sehr viel Spaß mit bringen. :)…
  3. Suppose you have two host kids. What do you do when they fight for a toy? -ich würde mir eine Alternative überlegen. Wenn ich die Kinder lange genug kenne, kann ich mir spontan etwas überlegen, das die Situation entspannt & beide Kinder zufrieden stellt 🙂 #ausgetrickst 😋 sollte die Methode nicht funktioniert, muss ich einen anderen Kompromiss finden 🙂
  4. How will you react if you drive the car and two or more kids will get unbuckle while driving? -ich werde sofort anhalten! Dann ist es meine Aufgabe, den Kindern zu erklären, warum sie sich anschnallen müssen. Es bringt meiner Meinung nach nichts, den Kindern eine Pflicht vorzuschreiben. Sie müssen den Sinn in der Sicherheit erkennen. Sowieso gehe ich mit gutem Beispiel voran! Denn ich starte nicht den Motor, bevor ich nicht angeschnallt bin.
  5. What kind of rules could be set up by your host parents during your time as au pair? -die Eltern könnten mich bitten, rechtzeitig zuhause zu sein, damit ich morgens ausgeschlafen bin. Außerdem ist es möglich, dass sie Regeln zur Nutzung des Familienautos aufstellen. Mehr fallen mir spontan nicht ein 🙈
  6. You and your host kids are at the playground. One of them falls off the swing. How do you react? -zuerst werde ich die notwendige „erste Hilfe“ einleiten & mir einen Überblick über die Verletzungen verschaffen. Danach rufe ich, wenn notwendig, den Krankenwagen & verständige die Eltern. Natürlich sorge ich immer dafür, dass alle anderen Kinder (die mit mir auf dem Spielplatz sind) außer Gefahr sind & sie betreuen. Niemals würde ich eines der Kinder allein oder bei anderen lassen!
  7. How could you act when your host parents set up governing for the children you do not agree with? -ich kann mit den Eltern über meine Ansicht reden & versuchen sie zu verstehen. Sollten es sehr gravierende Probleme geben, kann ich mich immer mit meiner Ansprechpartnerin von Ayusa/Au Pair care in Verbindung setzen, meine Probleme schildern & eine Lösung finden 🙂
  8. Maybe you will get homesick. How will you conduct yourself in that situation? -ich werde mit meiner Gastfamilie darüber reden, damit sie meine Gefühle & Emotionen verstehen. Wenn sie nichts davon wissen, können sie mich auch nicht ablenken oder mir helfen. Es ist immer gut, darüber zu reden. Außerdem ist mir wichtig, darüber mit meiner Familie in Deutschland zu reden. Irgendeinen Weg dagegen wird es sicher geben 🙂

Soweit zu den Fragen & meinen Antworten im Au Pair Interview. Danach durfte ich ein Buch auf Englisch vorlesen & einzelne Textpassagen übersetzen. Das war aber auch nicht weiter schlimm. Obwohl mir viele Vokabeln gefehlt haben 🙈 danach war das eigentliche Interview beendet & wir haben noch über viele weitere Fragen gesprochen. Jetzt habe ich weniger „Angst“ vor dem Kontakt mit den Gastfamilien! Vielmehr bin ich super duper aufgeregt & kann es kaum abwarten die ersten Anfragen zu bekommen :)!!!!😍🙆🏼
Auf dem Weg nach Amerika! – die Bewerbungsunterlagen 👏👏☺️

Kommen wir nun also zu dem letzten & derzeit spannendsten Teil! Seit Freitag, 29.01.2016 (riiiiiiesen großen Dank an Susan, die den Interviewbericht so schnell & zuverlässig erstellt hat!) sind meine Bewerbungsunterlagen vollständig & zunächst in eine andere Abteilung in Berlin weitergesendet. Am Montag kam dann die endgültige Mail, dass meine Unterlagen auf dem Weg nach San Francisco sind & ich in den nächsten Tagen für die Familien in den USA freigeschaltet werde 🙈😱 du glaubst gar nichts, WIE aufregend das ist!!

Jetzt heißt es ⏰warten…📱👀auf’s Handy starren…🔄📭immer wieder das Mailpostfach neu laden…⏰warten…📱👀auf’s Handy starren…🔄📭immer wieder das Mailpostfach neu laden…⏰warten…📱👀auf’s Handy starren…🔄📭immer wieder das Mailpostfach neu laden…⏰warten…📱👀auf’s Handy starren…🔄📭immer wieder das Mailpostfach neu laden…WARTEN WARTEN WARTEN! 😁😁

Das ist echt irre! Aber nebenbei arbeite ich ja auch noch, das ist ganz hilfreich so mit der Ablenkung. San Francisco schläft sowieso bis ich Feierabend habe, also lohnt es sich gar nicht. (Trotzdem tue ich es immer wieder. Vielleicht geht die Uhr ja falsch oder jemand macht Überstunden.. So wie ich heute 😀 ganze 3 Stunden länger!) naja, du entschuldigst mich, ich habe noch was vor heute –> Mailpostfach laden & Handy anstarren! 🙈😃
Sobald es was neues gibt melde ich mich wieder. Wenn es dich interessiert, kannst du meinen Blog gerne abonnieren/ihm folgen. Dann bekommst du eine Mail, wenn es was Neues gibt! Ich würde mich freuen!

                                         -onelittlesandlife ♡

Advertisements

Ein Gedanke zu “3er Pack!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s